Hauptinhalt

Tagesmutter/-vater

trennlinie

ZielgruppeAusbildung tagesmutter

Die Landesfachschule für Sozialberufe “Hannah Arendt” bietet eine Ausbildung für Personen an, die als Tagesmutter/Tagesvater ein oder mehrere Kinder in ihrer Wohnung berufsmäßig betreuen möchten.

Aufnahmebedingungen
Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 60 Jahren, die in Verbindung mit Sozialgenossenschaften ein oder mehrere Kinder anderer in ihrer Wohnung berufsmäßig betreuen möchten. Vorzugskriterien für die Aufnahme: Höheres Alter, Erfahrung in der Kinderbetreuung, Bereitschaft nach Beendigung der Ausbildung direkt in den Beruf einzusteigen.
Aufnahmebedingungen
- Mittelschulabschluss
- Mindestalter von 18 Jahren zum Zeitpunkt der Einschreibung

Für alle BewerberInnen dieser Ausbildung wird ein Aufnahmeverfahren durchgeführt.

Struktur und Verlauf
Die Ausbildung dauert ungefähr 14 Monate. Sie umfasst 460 Stunden, davon 100 Stunden Praktikum. Der Unterricht erfolgt in der Regel an zwei Vormittagen. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung. Die Teilnehmenden sind diplomierte Tagesmütter/Tagesväter.

trennlinie

Lehrinhalte

Die Ausbildung orientiert sich an den beruflichen Kompetenzen und ist in Lernfeldern organisiert:

  • Die berufliche Identität als Tagesmutter/Tagesvater entwickeln;
  • Sich Entwicklungs- und Beobachtungskonzepte aneignen, die Befindlichkeit von Kleinkindern wahrnehmen und bedürfnisorientiert handeln;
  • Die Eingewöhnungsphase gestalten, Angebote für Kleinkinder entwickeln und umsetzen;
  • Mit besonderen Herausforderungen in der Betreuung von Kleinkindern – Entwicklungsauffälligkeiten, belastende Lebensumstände– umgehen.

Inhaltliche Rahmenbedingungen

Arbeitsmöglichkeiten

Der Einsatz erfolgt vorrangig in der eigenen Wohnung.

Aufgaben

Tagesmütter/Tagesväter arbeiten mit Kleinkindern im Alter zwischen 0 und 3 Jahren in ihrer eigenen Wohnung und können durch die familienähnliche Struktur und die flexible Zeiteinteilung auf die individuellen Bedürfnisse von Kindern und Eltern eingehen. Sie sind verantwortlich für die Erziehung, Betreuung und Bildung der ihnen anvertrauten Kinder, gestalten den Alltag und unterstützen ihre körperliche, seelische und geistige Entwicklung.

 Sie/Er

  • gestaltet den Tagesablauf an den Grundbedürfnissen der Kinder orientiert,
  • plant Aktivitäten für Kinder unter Berücksichtigung ihrer individuellen Entwicklungsverläufe und Interessen,
  • gewährleistet eine sanfte, das Körperbewusstsein des Kindes unterstützende Körperpflege,
  • sorgt für eine den kindlichen Bedürfnissen angepasste, vollwertige Ernährung,
  • wendet unterschiedliche Instrumente zur Beobachtung der Kinder an und zieht angemessene Schlussfolgerungen daraus.

 

trennlinie

 Einschreibeformular Ausbildung