Contenuto principale

Zusatzqualifikationen

Sterbebegleitung und Trauerarbeit

Sterbebegleitung und Trauerarbeit

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben."
(Ciceley Saunders)
Menschen, die an einer fortgeschrittenen lebensbedrohenden Krankheit leiden und ohne Aussicht auf Heilung sind, möchten nicht allein gelassen werden. Sie brauchen menschlichen Beistand und pflegerische Zuwendung. Diese Zusatzqualifikation befähigt durch interdisziplinäre Schulung zu einer professionellen psychologischen, pflegerischen und spirituellen Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen, die Leben in Würde bis zuletzt ermöglicht.


Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz

Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz

"Wenn du willst, dass der andere dich versteht, musst du in seiner Sprache mit Ihm reden." (Kurt Tucholsky) 
Der Anteil von Menschen mit Demenz ist in den letzten Jahren beträchtlich gestiegen. Dies stellt neue Anforderungen an die Begleitung und Pflege im ambulanten und stationären Bereich der Altenarbeit.


Sozialpsychiatrie

Sozialpsychiatrie

"Der Mensch ist die Medizin für den Menschen." (Afrikanisches Sprichwort)
Menschen, die psychisch erkrankt sind, sind "bei der Lösung einer altersgemäßen Lebensaufgabe in eine Sackgasse geraten" (Dörner/Plog). Sie brauchen für eine bestimmte Zeit Begleitung und Unterstützung, damit sie ihr Leben wieder selbst bestimmt gestalten können. Diese Zusatzqualifikation vermittelt eine menschliche Grundhaltung, die an der Gesundung von psychisch erkrankten Menschen orientiert ist, fundiertes Fachwissen und Grundlagen für ein interdisziplinäres Handeln.


Aktivierung in Betreuung und Pflege

Animation und Aktivierung in Betreuung und Pflege

"Aktivieren und Motivieren heißt, den betreuten Menschen innerlich in Bewegung bringen, Antriebskräfte in ihm hervorlocken, ihn so anregen, dass sich in ihm etwas regt." (Ilka Köther, Else Gnamm)
Eine sinnvole Aktivierung und Tagesgestaltung orientiert sich an der persönlichen Biografie des betreuten Menschen. Sie hilft Bedürfnisse zu erkennen, unterstützt die noch vorhandenen Fähigkeiten und fördert die Zufriedenheit und Lebensqualität. 


Suchtarbeit

Suchtarbeit. Lehrgang für Fachkräfte der sozialen Dienste

"Denn wer taucht, boardet, kifft, den sexuellen Rausch sucht, hat nicht grundsätzlich ein Problem, sondern ist grundsätzlich Mensch." (Gerhard Koller)
Abhängigkeitserkrenkungen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen unserer Gesellschaft.


Spezialisierungsmodul Gerontologie für diplomierte PflegehelferInnen

Spezialisierungsmodul Gerontologie für diplomierte PflegehelferInnen

Ziel des Moduls ist es, ein vertieftes Wissen und erweiterte Handlungskompetenzen in der geriatrischen und gerontologischen Pflege zu vermitteln, die es ermöglichen, in verschiedenen Betreuungs- und Pflegesituationen verstärkt auf die psychischen und physischen Bedürfnisse des alten Menschen einzugehen. Dabei sollen die psychosozialen Beziehungsaspekte und der biografische Hintergrund berücksichtigt werden, um somit eine „ganzheitliche" Begleitung anzubieten.