Hauptinhalt

Menschen mit Behinderung im Alter begleiten

Das Leben ist ein unaufhörlicher Prozess von Veränderungen; so gehören auch Alterungsprozesse zum Leben. Altsein ist keine Krankheit, sondern ein besonderer Lebensabschnitt, in den jeder Mensch ganz allmählich hineinwächst. Demnach ist das Alter als Chance zu sehen, das Leben weiterhin aktiv zu gestalten. In der Altersforschung besteht heute weitgehend Konsens darüber, dass eine wesentliche Voraussetzung für ein gelingendes Alter die Zufriedenheit mit sich selbst, im Sinne eines erfüllten Lebens, ist. Wünsche, Bedürfnisse, Ideen und Träume altern nicht.
Deshalb sind auch Mitarbeiter/-innen von einrichtungen für Menschen mit behinderung vor neue Herausforderungen und Fragen gestellt, wie sie die dort lebenden Menschen in diesem besonderen Lebensabschnitt angemessen unterstützen und begleiten können. Der Übergang in den "Ruhestand" kann für viele Menschen mit Behinderung eine weitere chance bedeuten, eine größere selbstbestimmte Lebensgestaltung und vermehrte Teilhabe  zu erlangen.

Zielgruppe
Die Fortbildungsreihe richtet sich an Fachpersonen mit abgeschlossener Grundausbildung im sozialen oder sozialpädagogischen Bereich, (Sozialbetreuer/_innen, Erzieher/-innen, Werkerzieher/-innen, Betreuer/-innen für menschen mit Behinderung usw.) welche in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung tätig sind.

Struktur und Verlauf
Die Fortbildungsreihe wird in berufsbegleitender Form durchgeführt und umfasst insgesamt 60 Stunden. Der Unterricht erfolgt in 4 Blockseminaren, die in periodischen Abständen jeweils am Donnerstag und Freitag stattfinden.
Beim 4. Weiterbildungsblock ist aufgrund der besonderen Thematik die Teilnahme der Führungskräfte mit den Teilnehmer/-innen vorgesehen.

Inhalte
Die Teilnehmer/-innen erweitern ihre beruflichen Kompetenzen zu folgende Themen:

  • Gerontologie und geistig behinderte Menschen; Alltagsbegleitung von Menschen mit Behinderung im Alter
  • Geistige Behinderung und Demenz
  • Kranken-, Trauer- und Sterbebegleitung bei Menschen mit Behinderung
  • Älter werden von Menschen mit Behinderung - neue Aufgaben für die Einrichtungen

 

zum Anmeldeformular